Eine Parkbank als Zuhause

Unter Spreebrücken oder im Tiergarten – an vielen Orten in der Stadt sind kleine Zeltsiedlungen entstanden, in denen Obdachlose wohnen. Manche haben sich auch auf einer Parkbank häuslich eingerichtet. Ihr Leben ist hart. Zuversicht gibt es trotzdem.

Elf Zelte stehen am Bahndamm zwischen dem Bahnhof Zoo und dem Schleusenkrug am Rand des Berliner Tiergartens. Es ist ein sonniger Frühlingstag. Neben einem Vordach dreht sich ein buntes Windspiel, vor einem anderen schaukeln noch immer Ostereier in einem Strauch. Eine Frau fegt die rohe Erde zwischen zwei Campingstühlen.
[…]

Den ganzen Beitrag lesen hier in der Quelle: Eine Parkbank als Zuhause | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.