Flüchtlinge in Berlin : Wohin, wenn es kalt wird?

Noch immer fehlen Unterbringungen für Flüchtlinge. Die konkurrieren jetzt unfreiwillig mit Obdachlosen um die wenigen Notschlafplätze in der Stadt.
[…]
Wer nicht in regulären Unterkünften oder privat unterkommt, muss auf eine der Notunterbringungen für Wohnungslose ausweichen. Eigentlich ist für Flüchtlinge das Land zuständig, für Wohnungslose die Bezirke. Doch durch die Überforderung des Landes bei der Flüchtlingsunterbringung entsteht Konkurrenz zwischen beiden Gruppen.
[…]

Alles lesen in der Quelle: Flüchtlinge in Berlin : Wohin, wenn es kalt wird? – taz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.