Hendricks: Keine Konkurrenz mit Flüchtlingen bei Wohnungen

Berlin (dpa) – Um soziale Spannungen bei der Aufnahme von Flüchtlingen zu vermeiden, sind nach Ansicht von Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) auch Schritte zur Entspannung des Wohnungsmarkts notwendig.

„Ich setze mich in der Bundesregierung dafür ein, dass wir die Fördermittel für den sozialen Wohnungsbau von derzeit jährlich 518 Millionen Euro mindestens verdoppeln“, sagte die SPD-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur.

[…]

Weiterlesen in der Quelle: Hendricks: Keine Konkurrenz mit Flüchtlingen bei Wohnungen – Politik-News – Süddeutsche.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.