Nachruf auf Caroline Luft (Geb. 1975)

Tod im Freien

Caro saß vorm S-Bahnhof Zehlendorf, las ein Buch nach dem anderen und wartete auf Geld fürs Heroin. Einen Monat saß sie im Gefängnis, danach lebte sie auf der Straße. Eine Spurensuche.

Den Nachruf von David Ensikat gibt es hier: http://www.tagesspiegel.de/berlin/nachruf-auf-caroline-luft-geb-1975-tod-im-freien/14652652.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.