Wenn zwei Welten aufeinander treffen. : Behörde trifft Straßenjugend

Straßenkinder planen eine eigene Vertretung als Anlaufstelle für Notfälle.

 

HAMBURG taz | Als vor zwei Wochen in Berlin die 2. Bundeskonferenz der Straßenkinder tagte, kam mit 40 Leuten die größte Gruppe aus Hamburg. Anlass für die Sozialbehörde, die jungen Leute einzuladen. Freitagmittag überreichten der 20-jährige Lucas und die 19-jährige Trieze dem stellvertretenden Leiter des Amtes für Familie, Dirk Bange, die in Berlin erarbeiteten Forderungen und blieben danach zum Gespräch.
[…]

Alles lesen in der Quelle: Wenn zwei Welten aufeinander treffen. : Behörde trifft Straßenjugend – taz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.